All translations for this page: Other translations for this page:

theRBook: mehr als nur ein Buch

580 Seiten, 824 Fotografien und dieser besondere Blick für Menschen und ihren Porsche: In »theRBook« porträtiert Fotograf Frank Kayser niemand Geringeren als den legendären Porsche Club »R Gruppe«. Heraus kommt ein Coffeetable-Book, das wie der Club selbst ist: mehr als das, was Wörter ausdrücken können – nämlich eine Lebenseinstellung.

Text: Marko Knab Foto: Frank Kayser 19.05.2020 3 min

Wie man die Lebenseinstellung der »R Gruppe« kurzfassen kann? Eigentlich gar nicht, wenn man nicht selbst Mitglied ist. Nähern kann man sich der Sache aber mit dem Blick auf Mitglied Nummer 001: Steve McQueen, posthum in den Club aufgenommen. Die zweite Möglichkeit: Ein Blick in Frank Kaysers »theRBook«, mit dem der deutsche Fotograf die im Gegensatz zum »King of Cool« noch lebenden Mitglieder und ihren Porsche porträtiert. Darin lernt man den aus gerade mal 300 Mitgliedern bestehenden Club wie nie zuvor kennen – und versteht, was einen Platz in der selbst ernannten Bruderschaft so begehrt macht. Es ist das Ideal, nach dem die Mitglieder leben: die »California Attitude«, bei der es um Freiheit und das Echtsein geht. Und auch darum, sich nicht anzupassen.

Gründungsmitglied Cris Huergas bringt es auf den Punkt: »Es geht hier nur um die Autos. Die Leute lassen ihre Egos daheim.« Und legt noch deutlicher nach: »Wenn du ein Arschloch bist, wirst du nicht in diesen Club aufgenommen!« Für außergewöhnliche Charaktere, die Kayser in seinem Buch vorstellt, ist in der »R Gruppe« aber durchaus Platz. So wie für Rick Spinali mit der Mitgliedsnummer 720 zum Beispiel. Und natürlich sein Auto, das er in liebevoller Detailarbeit optimiert hat – das inoffizielle Markenzeichen der »R Gruppe«. Authentisch erzählt Spinalis’ 912 die Geschichte seines Besitzers. Unter anderem mit dem zweiten, aufgeschweißten Kupplungspedal. Das braucht er, weil sein linkes Bein kürzer als das rechte ist. Aber das ist nur eine von vielen Geschichten. Kayser hat sie alle in gut eineinhalb Jahren zusammengetragen. Und macht sie jetzt im »theRBook« zugänglich.

theRBook.

580 Seiten, 824 Fotografien.

Handelsausgabe:

Halbleinenband, 3-seitiger Farbschnitt, heißfoliengeprägt. Preis: 180,00 Euro

Limited 700:

Hardcover, 3-seitiger Farbschnitt, heißfoliengeprägt, im Schuber. Preis: 300,00 Euro

»theRBook« ist nicht im Buchhandel oder auf Amazon erhältlich, da Kayser das Buch selbst verlegt. Dafür kann das Werk bei ausgewählten Partnern wie 43einhalb oder auf der eigens eingerichteten Webseite bestellt werden: