All translations for this page: Other translations for this page:

Synästhesie für Fortgeschrittene: der Transparent Speaker

Musik kann man nicht sehen, nur fühlen? So mancher wird da widersprechen. Denn es gibt auch Menschen, die Farben schmecken, Bilder hören – oder eben Musik sehen können. Zumindest einen gewissen Eindruck davon bekommen Besitzer des »Transparent Speaker«: denn sie sehen genau, woher ihre Musik kommt.

Text: Jack Weil Foto: Presse 19.11.2020 1 min

Wenn sich zwei Sinneswahrnehmungen überlagern, dann ist in Fachkreisen die Rede von Synästhesie. Beim Transparent Speaker aus Schweden? Sind es Sehsinn und Gehör, die für einen besonders klaren Klang sorgen. Und der entsteht in einem mattschwarzen Aluminium-Rahmen, der von sechs getemperten Saphirglasscheiben abgeschlossen wird. Im Inneren des durchsichtigen Quaders sorgen wiederum ein Verstärker, eine einfache Steuereinheit, ein modernes Bluetooth-Modul, zwei Driver-Boxen und ein Subwoofer für ansprechende Eindrücke jedweder Art. Dass die sichtbaren Kabel inzwischen schwarz anstatt rot sind? Lässt die Musik nun insgesamt noch unaufdringlicher im Raum wirken – egal ob optisch oder auch klanglich.

Mehr Infos: transpa.rent