All translations for this page: Other translations for this page:

Selfridges x Daniel Arsham: Zeit für das Jahr 3019

Künstler und Zukunfts-Archäologe Daniel Arsham wagt im Londoner Corner Shop von Kaufhausgigant Selfridges den Blick ins Jahr 3019. Die Aussichten? Sind nicht zuletzt dank eines Porsche 911 blendend. Und vor allem weiß.

Text: Alfred Rzyski Foto: Selfridges 22.10.2019 1 min

Was haben Tomatensuppe aus der Dose und ein Porsche 911 gemeinsam? Um ehrlich zu sein: gar nichts. Außer dass beide zurzeit im Corner Shop des bekannten Londoner Kaufhauses Selfridges zu Hause sind – und in diesem Zuge von dem amerikanischen Künstler Daniel Arsham neu erdacht wurden. Denn bis zum 5. Januar 2020 ist der Avantgardist Herr über den kleinen Laden an der Ecke der Oxford Street, der immer wieder wechselnde Pop-up-Stores beherbergt. Und genau dort hat Arsham passend zum Motto »Future Fantasy Christmas« der Kaufhauskette das fiktive Haus einer Familie im Jahr 3019 freigelegt. Inklusive gealtertem, aber voll funktionsfähigem Porsche 911 der Baureihe 992.

Im Inneren des Shops finden sich neben dem ästhetisch verwitterten Sportwagen so auch zahlreiche andere Alltagsgegenstände, die der für Arsham typischen Erosionskur unterzogen wurden. Eine kristalline Vogue der Eltern gesellt sich dabei zum Beispiel zum ausgewaschenen Basketballkorb der Kinder. Und die reduziert auftretenden Kleidungsstücke aus dem Jahr 3019? Vertreiben Arsham und Selfridges neben wiederentdeckten Rimowa-Koffern in einer exklusiven Kollektion. Bleibt nur noch die Frage: Hat die nach Arshams Überarbeitung in Weiß auftretende Tomaten-Konserve auch im Jahr 3019 noch Geschmack? Da haben wir leise Zweifel. Bei Arshams Kunst und den zeitlosen Linien des 911 dagegen nicht.