All translations for this page: Other translations for this page:

Schnell auf Drehzahl: Drive Coffee

Einen Targa in der Garage? Dann darf der Targa in der Küche nicht fehlen. Dabei beweist der Kaffee aus Colorado in den USA genauso guten Geschmack wie die nach der Targa Florio benannte Cabrio-Variante des Elfers.

Text: Alfred Rzyski Foto: Drive Coffee 21.04.2020 1 min

Kaffee anstatt Champagner bei der Siegerehrung? War bei der inzwischen eingestellten Targa Florio nie ein Thema. Auch wenn der Wachmacher nach gut sieben Stunden Fahrzeit gar nicht so verkehrt gewesen wäre. Dachten sich auch die Macher von »Drive Coffee« und haben deshalb dem Motorsport-Klassiker auf Sizilien ein Denkmal gesetzt. Die »Targa« genannte leichte Röstung soll dabei mit Aromen von Wildbeeren und Milchschokolade an den mediterranen Charakter der Strecke erinnern. Auch optisch lehnt sich der Kaffee an das Rennen an und ehrt den Sieg der Porsche Piloten Gijs van Lennep und Herbert Müller aus dem Jahr 1973. Dafür werden die in Äthiopien angebauten Bohnen stilecht und aromasicher in einer klassischen Öldose verpackt und zusätzlich mit der Silhouette des damals siegreichen 911 RSR geschmückt. Zeugt von rundum gutem Geschmack. Genauso wie der Inhalt der Dose – und der ikonische Martini-Streifen, der um sie läuft.

Die 12 Unzen (340 Gramm) Kaffee werden als ganze Bohnen in einer neuen und unbenutzten Öldose angeliefert. Um besonders frischen Kaffee anzubieten, röstet »Drive Coffee« laut eigener Aussage täglich und versendet die Bestellung aus Colorado schnellstmöglich.