All translations for this page: Other translations for this page:

MoMA: von wegen alles Banane

Das Museum of Modern Art in New York hat nach wie vor geschlossen. Auf die dort ausgestellte Kunst muss man trotzdem nicht verzichten: Das Museum bietet drei von Andy Warhols Werken zum Kauf an – als Puzzle. Und jeden Dienstag auch virtuelle Touren durch ausgewählte Ausstellungsbereiche.

Text: Alfred Rzyski Foto: MoMA 08.06.2020 1 min

Eine Kunstausstellung ist ein bisschen wie ein Puzzle: viele verschiedenfarbige Teile, die genau richtig arrangiert werden wollen. Bei den fast 200.000 Teilen des Museum of Modern Art in New York, kurz MoMA, ist das gar nicht so leicht. Einfacher geht es bei den drei Warhol-Puzzles aus dem Shop der Kunstinstitution: »Marilyn Monroe« und »Campbell’s Soup Can« machen Kunst zu Hause mit gut 100 Teilen möglich, während Warhols ikonische Banane in 75 Einzelteilen geliefert wird. Die passende Musik zum Puzzeln? Ist in dem Fall selbstverständlich das gleichnamige und legendäre Album von »The Velvet Underground & Nico«, dessen Cover die Frucht ziert.

Wem das alles nicht zusagt, der kann natürlich auch auf ein multimediales Kunstwerk made in Zuffenhausen zurückgreifen – denn neben anderen Exponaten findet sich auch ein Ur-Elfer in der Sammlung des MoMA. Bereits zusammengebaut, natürlich.

Die drei Puzzles sind für jeweils 6,95 Euro im Shop des Museum of Modern Art erhältlich. Ein virtueller Besuch bestimmter Galerien ist jeden Donnerstag möglich