High Five: Diese fünf »Big Points« zeichnen den neuen Elfer aus

High Five: Diese fünf »Big Points« zeichnen den neuen Elfer aus

Zehn Design-Gebote? Der neue Elfer braucht nur fünf. Das ist konsequent, schließlich gilt seit der ersten Generation frei nach Dieter Rams: weniger Design ist mehr.

Text: Alexander Morath Foto: Style Porsche 19.12.2018 2 min

Work it out:

Der neue Elfer sollte wieder kompakter und knackiger wirken. Von oben betrachtet zeigen sich die Proportionen des neuen 911. Der Radstand bleibt gleich wie beim Vorgänger, ebenso die Gesamtlänge. Deutlich erkennbar ist die um bis zu 40 Millimeter verbreiterte Spurweite vorn und hinten. Die Fahrzeugkabine, Greenhouse genannt, verjüngt sich nach hinten und betont die Schultern über den Hinterrädern.

High Five: Diese fünf »Big Points« zeichnen den neuen Elfer aus

Back is beautiful:

In der Heckansicht erkennt man den neuen Elfer sofort. Die Motoröffnung ist optisch mit dem Heckfenster zu einer formalen Einheit zusammengefasst, eine LED-Linie verbindet die Rückleuchten, darunter die Endrohre und das tief positionierte Nummernschild. Als absolutes Novum kommt die dritte Heckleuchte hinzu. Chefdesigner Michael Mauer nennt sie: »eine bewusste Hingucker-Provokation«.

High Five: Diese fünf »Big Points« zeichnen den neuen Elfer aus

Auf Flughöhe:

Ganz entscheidend bei jedem 911: das nach hinten abfallende Dach, intern Flyline genannt. Der Hinterraddurchmesser zeigt sich um ein Zoll vergrößert. Starke Einzüge und ein niedriger Abschluss betonen die Dynamik. Ein Spiel zwischen zukunftsweisenden Ausformungen und den archetypischen Charaktermerkmalen des ersten Porsche Turbo.

High Five: Diese fünf »Big Points« zeichnen den neuen Elfer aus

Sidekick:

Die Flyline wird in Form und Wirkung durch die Seitenscheibengrafik unterstützt.

High Five: Diese fünf »Big Points« zeichnen den neuen Elfer aus

Schau’ mir in die vier Augen, Kleines:

Die Scheinwerfer sind nahezu rund und steiler aufgerichtet, so wie jene vieler Elfer-Generationen vor dem 992. Das Innere der Hauptscheinwerfer prägen LED-Leuchten, angeordnet nach dem Vier-Augen-Prinzip. Ihr Äußeres bildet eine Einheit mit den vorderen Kotflügeln. Arttypisch für den 911: die zwischen den Kotflügeln nach unten gezogene Kofferraumhaube mit einer Vertiefung vor der Windschutzscheibe.

Ulf Poschardt über die liebe Form