All translations for this page: Other translations for this page:

Design, das sesselt: How High the Moon

Wir müssen die japanische Galerie Tamura Joe in den Himmel loben – denn die Designexperten aus Tokio bringen mit Shiro Kuramatas Sessel »How High the Moon« eine Ikone zurück in den Einrichtungs-Kosmos.

Text: Marko Knab Foto: Gallery Tamura Joe 13.01.2020 1 min

»How High the Moon?« Ella Fitzgeralds Frage im gleichnamigen Jazz-Song lässt sich schnell beantworten: durchschnittlich 384.400 Kilometer Entfernung sind es zwischen Mond und Erde. Leider nur ziemlich abstrakt und im Alltag quasi nicht relevant, diese großen Zahlen. Deutlich konkreter und praktischer ist dagegen die Neuauflage des ebenfalls »How High the Moon« genannten Sessels von Designer Shiro Kuramata. Von der japanischen Galerie Tamura Joe wieder auf den Markt gebracht, setzt die aktuelle Ausgabe wie die Originale aus dem Jahr 1986 ebenfalls auf die reduzierte Formgebung und einen Körper aus Stahlnetz. Nur beim Finish unterscheidet sich die unter Aufsicht des ursprünglichen Designbüros hergestellte Neuauflage: Anstatt einer Chromierung kommen nun umweltfreundlichere Beschichtungen auf dem Stahlnetz zum Einsatz. Die Entscheidung für den Klassiker? Ist so am Ende nicht nur besonders leicht, sondern ist auch nahe liegend. Bei gut 9.000 Kilometern Strecke nach Japan sogar gute 42 Mal nahe liegender als der Mond selbst.